Ayad Akhtar, Ann Petry, Ocean Vuong, Dragica Rajčić Holzner «Zwischen den Welten – Zwischenwelten»

September 2021

Ayad Akhtar, Ann Petry, Ocean Vuong, Dragica Rajčić Holzner «Zwischen den Welten – Zwischenwelten»

Zentralschweizer Literaturzirkel
Altdorf, Lachen, Luzern, Stans, Zug & digital

Im Zentrum der dritten Ausgabe des Zentralschweizer Literaturzirkels stehen drei Romane aus der amerikanischen und ein Titel aus der Schweizer Gegenwartsliteratur, die sich mit Fragen rund um Identität und Integration von Minderheiten in die Mehrheitsgesellschaft beschäftigen: Der amerikanisch-pakistanische Autor Ayad Akhtar verbindet in «Homeland Elegien» (Classen 2020) seine Herkunftsgeschichte mit US-Gesellschaftsanalyse; der wiederentdeckte Roman der afro-amerikanischen Autorin Ann Petry «The Street» (Nagel & Kimche 2020) erzählt die Geschichte einer jungen schwarzen Frau im Harlem der 1940er Jahre; als Sohn vietnamesischer Einwanderer entlarvt der amerikanisch-vietnamesische Schriftsteller Ocean Vuong im Buch «Auf Erden sind wir kurz grandios» (Hanser 2020) den Mythos vom amerikanischen Traum, derweil der Roman der kroatisch-schweizerischen Autorin Dragica Rajčić Holzner «Liebe um Liebe» (Matthes & Seitz 2020) ins ehemalige Jugoslawien und in die USA führt, von Krieg und Gewalt in wilder und poetischer Sprache erzählt.

In Kooperation mit Bibliothek Zug, Kantonsbibliothek Altdorf, Mediothek Lachen, Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern


Juni // August // September // Oktober 2021
Leitung: Christine Eggenberg, Theres Roth-Hunkeler, Luzia Stettler, Lydia Zimmer
Teilnahmegebühr: CHF 120 (inkl. Lesung und Apéro)
Infos und Anmeldung: www.lit-z.ch
Ausführliche Infos zum Zentralschweizer Literaturzirkel finden Sie hier.

Mit Ihrem Besuch auf unserer Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Dies erlaubt uns unsere Services weiter für Sie zu verbessern.