«Hihi – Mein argentinischer Vater. Eine Antibiografie?» – Dieter Zwicky (Lesung & Werkstattgespräch)

Juni 2015

«Hihi – Mein argentinischer Vater. Eine Antibiografie?» – Dieter Zwicky (Lesung & Werkstattgespräch)

Werner Morlang, der renommierte Schweizer Germanist, Herausgeber der Robert-Walser-Mikrogramme, Literaturkritiker und Übersetzer aus dem Englischen führt mit dem Autor Dieter Zwicky ein Werkstattgespräch über dessen noch unveröffentlichtes Buch „Hihi – Mein argentinischer Vater. Eine Antibiografie?“: Eine sprachgewaltige Hommage an seinen Vater.

Es erwartet uns ein Abend voller Wortwunder und im Austausch mit Werner Morlang Einblicke in die Textproduktion eines Autors, der die biografischen Konventionen sprengt. Als LeserIn darf man sich nicht beirren lassen von den zuweilen verschlungenen Satzkaskaden, die ihren subversiven Lauf nehmen, als ZuhörerIn darf man sich freuen auf den verbalen Sog, den die leibhaftig gesprochene Zwicky-Performance auslöst. „Hihi“ erscheint voraussichtlich in der edition pudelundpinscher (2016).

Dieter Zwicky, geboren 1957. Lebt und arbeitet in Uster und Zürich. Im bilgerverlag wurden die Prosabände „Der Schwan, die Ratte in mir“ (2002) und „Reizkers Entdeckung“ (2006) sowie die Erzählung „Cotonville. Mein afrikanisches Jubeljahr“ (2008) veröffentlicht. Im Verlag pudelundpinscher erschienen in Zusammenarbeit mit Katja Schicht „Die Höhe des Kopfes über den Augen“ (2008) sowie„Slugo. Ein Privatflughafengedicht“ (2013). 2007 Teilnahme am Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt, 2013 Werkhalbjahr der Stadt Zürich für „Slugo“, Werkbeitrag Pro Helvetia 2009 / 2014.


Moderation: Werner Morlang
Eintritt CHF 18 / ermässigt CHF 15
Türöffnung: 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn

Bild: © Jenny Rova

Mit Ihrem Besuch auf unserer Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Dies erlaubt uns unsere Services weiter für Sie zu verbessern.