«Moby-Dick» von Herman Melville mit Walter Sigi Arnold – Lesung in zwei Teilen

April 2015

«Moby-Dick» von Herman Melville mit Walter Sigi Arnold – Lesung in zwei Teilen

Hohen literarischen Seegang verspricht die Lesung aus Herman Melvilles Roman Moby-Dick: „Nennt mich Ismael. Ein paar Jahre ist’s her – unwichtig, wie lang genau – da hatte ich wenig bis gar kein Geld im Beutel, und an Land reizte mich nichts Besonderes, und so dachte ich mir, ich wollt ein wenig herumsegeln und mir den wässerigen Teil der Welt besehen.“

Die Geschichte von Moby-Dick, dem weissen Wal, und Kapitän Ahab, seinem von ewigem Hass getriebenen Jäger, ist ein moderner Mythos und zugleich einer der grössten Romane der Weltliteratur. Der Urner Schauspieler Walter Sigi Arnold wird den Text in einer für das lit.z auf fünf Stunden gekürzten Fassung im Dachstock der Rosenburg vortragen. Dort werden auch die eigens für die Moby-Dick Produktion geschaffenen Illustrationen des Luzerner Illustrators Melk Thalmann zu sehen sein.

Sa, 18. April, 19.45-22 Uhr (Teil 1)
So, 19. April, 10-14.30 Uhr (Teil 2, inkl. Mittagspause)

Teil 1: Eintritt CHF 20 / ermässigt CHF 17
Teil 2: Eintritt CHF 25 / ermässigt CHF 20
Lesepass CHF 35 / ermässigt CHF 27

Übersetzt von Matthias Jendis und herausgegeben von Daniel Göske, © Carl Hanser Verlag München 2001

Moby-Dick dankt für die Unterstützung:
Fuka-Fonds Stadt Luzern
Kanton Luzern Kulturförderung Swisslos
Dätwyler Stiftung Altdorf
Ernst Göhner Stiftung

Mit Ihrem Besuch auf unserer Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Dies erlaubt uns unsere Services weiter für Sie zu verbessern.