«Schweizen. Eine satirische Lesung der etwas anderen Art» – Charles Lewinsky, Judith Stadlin und Michael van Orsouw

April 2015

«Schweizen. Eine satirische Lesung der etwas anderen Art» – Charles Lewinsky, Judith Stadlin und Michael van Orsouw

Kein Scherz, vielmehr Satire:

Am 1. April ist Charles Lewinsky zusammen mit Judith Stadlin und Michael van Orsouw, den Akteuren der Zuger Satz & Pfeffer Lesebühne, auf Einladung des lit.z mit einer szenischen Lesung von „Schweizen“ im Chäslager in Stans zu Gast.

Im Buch des bekannten Roman-, Drehbuch- und Theaterautors entwirft der Zeitgenosse Lewinsky satirische Zukunftsvisionen der Schweiz: „Schweizen. 24 Zukünfte“ (Nagel & Kimche Verlag 2013). „Kritisch und heiter zugleich gehen Lewinskys Texte auf die Schweizer, ihre Nöte und ihre Selbstmystifikationen ein.“ Manfred Papst, Neue Zürcher Zeitung am Sonntag, 10.03.2013.

Eintritt CHF 18 / ermässigt CHF 15
Türöffnung: 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn

Mit Ihrem Besuch auf unserer Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Dies erlaubt uns unsere Services weiter für Sie zu verbessern.