Covid-19

Damit wir weiterhin Veranstaltungen durchführen können, die ein sicheres Zusammenkommen ermöglichen, weisen wir Sie gerne auf unser Schutzkonzept hin. Die Schutzmassnahmen werden laufend der Situation angepasst. Bitte beachten Sie, dass für alle unsere Veranstaltungen eine Maskenpflicht gilt. Hier geht es zum lit.z Schutzkonzept.

Bleiben wir flexibel, zuversichtlich – und gesund! 


Programm Oktober bis Januar 2020/2021


lit.z Saisonauftakt mit Dorothee Elmiger und Peter Bichsel

Am 2. September 2020 feiern wir unseren Saisonauftakt mit Dorothee Elmiger und Peter Bichsel.

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch, erstmalig im Culinarium Alpinum, wo das lit.z diesen Herbst veranstaltet.

Sabine Graf & Robyn Muffler (in Vertretung von Daniela Krienbühl)

Programm September/Oktober 2020

Hier geht es zum Schutzkonzept unserer Veranstaltungen. 


lit.z Sommerpause 2020

Vom 6. Juli bis am 10. August ist das Literaturhaus Zentralschweiz in der Sommerpause. 

 

 

Mit Auftritten von Concetto Vecchio, Peter Bichsel, Dorothee Elmiger, Alexandra Schiesser, Angelika Overath, Nursel Gülenaz und Martin Pollack freuen wir uns auf Ihren Besuch ab dem 21. August in Stans, Altdorf, Luzern und weiteren Zentralschweizer Destinationen.

 


Zentralschweizer Literaturzirkel

 

Die Literaturzirkel in Zug und Luzern sind ausgebucht. Es wird eine Warteliste geführt.

Nach wie vor Plätze frei hat es in Altdorf und Lachen. Wir freuen uns auf Sie! 


«Hanspeter Müller-Drossaart, Ariane von Graffenried, Barbara Schirmer»

Literarisch-musikalischer Sommerrausch

Wir laden ein auf ein Wiedersehen unter freiem Himmel:

Mit Hanspeter Müller-Drossaart, Dichter und Schauspieler, verheissen wir Ihnen ein kabarettistisches Reisli durch die helvetischen Mundarten über den Gotthard ins Emmental nach Spreitenbach; mit Ariane von Graffenried, Autorin und Spoken-Word-Performerin, switchen wir babylonisch zwischen Berndeutsch und Hochdeutsch, zwischen Französisch, Englisch und einigen Brocken Albanisch. Gemeinsam eröffnen die beiden eine sprach- und sprechverspielte Tour d’Horizon, in deren Resonanzraum sich das Appenzeller Hackbrett der «Hackbrett-Revolutionärin» (FAZ) Barbara Schirmer einklinkt.

Wir freuen uns auf diesen Sommerrausch im Garten der Rosenburg mit Lampions und Bowle, mit Blickkontakt und Büchertisch – wir freuen uns auf Sie!

lit.z Literaturhaus Zentralschweiz, Garten der Rosenburg // Stans
Dienstag, 30. Juni 2020 // 19.30 Uhr
Kollekte

*Covid-19 bedingt bitten wir um Anmeldung. Es gibt kein Verschiebedatum, unsere Website informiert Sie über die Durchführung bei sintflutartigem Wetter.


Sommererwachen – mit einer Auszeichnung der Landis & Gyr Stiftung


Liebe Besucherinnen und Besucher des lit.z,

wir freuen uns sehr, sind unendlich dankbar und jubilieren: 

Das lit.z wurde jüngst mit dem neu geschaffenen Anerkennungsbeitrag 2020 der Landis & Gyr Stiftung in der Höhe von CHF 50'000 ausgezeichnet. Hier geht es zur Medienmitteilung der Landis & Gyr Stiftung.

In der letzten Juniwoche improvisieren wir einen «literarischen Sommerrausch», der nur bei schönem Wetter und ganz unter freiem Himmel im Garten der Rosenburg (lit.z) stattfindet. Wir freuen uns – unter Einhaltung des gebotenen Abstands – auf ein Wiedersehen mit Ihnen, ungekachelten Diskussionen, auf die Stimmen der Autorinnen und Autoren. Unser Newsletter wird Sie zeitnah darüber informieren.

Mitte August setzen wir die Veranstaltungen fort, die Saisoneröffnung in Stans mit Peter Bichsel, Dorothee Elmiger und Beat Mazenauer findet am 2. September in der ehemaligen Bibliothek des Kapuzinerklosters Stans statt, die unter der Regie des Culinarium Alpinums umwerfend dezent restauriert wurde.

In Zusammenarbeit mit dem 041 – Das Kulturmagazin erscheint in der Juli/August-Ausgabe eine lit.z Beilage zum Thema «Präsenz, Absenz, Resonanz» – und auch die zweite Ausgabe des Zentralschweizer Literaturzirkels zur italienischsprachigen Gegenwartsliteratur ist lanciert.

Und Jens Nielsens’ «Prinzip Hoffnung», das uns durch die Quarantäne begleitete, gab uns recht:  

«Man schauen in die Welt
Oje es geht bachab
Übel schlimm und schwarz
Aber
Lesen lesen Literatur
Schauen wieder Welt
Juhe
Welt schwer
Aber mit Hoffnung»

Mit herzlichen Grüssen

Sabine Graf & Robyn Muffler ad interim für Daniela Krienbühl