28.03.2018

Ausverkauft: «Der wahre Lebenslauf eines Verdingbuben»

Die Veranstaltung ist AUSVERKAUFT.

Auf der Grundlage der Lebenserinnerungen von Franz Meier (1917-2005), Verdingbub aus Willisau, gelingt dem Regisseur und Dramaturgen Louis Naef eine eindringliche künstlerische Theaterarbeit zur Verdingbubenproblematik:
Im hohen Alter von 83 Jahren verfasst und im Eigenverlag herausgegeben, zeugt der sehr persönlich gehaltene Duktus von Franz Meiers Autobiographie von einem unrühmlichen Kapitel der Schweizer Sozialgeschichte, der Geschichte der Verdingkinder. Die Aufzeichnungen, die zwischen einer dokumentarischen und poetischen Sprache oszillieren, zwischen bedrückenden und beglückenden Episoden changieren, werden vom Schauspieler Otto Huber wiedergegeben, musikalisch begleitet von Hans Hasslers Akkordeonkompositionen - und aufgeführt wird die szenische Lesung in der faszinierenden Kulisse von Monika Müllers in schwarzweiss gehaltenen, grossformatigen Zeichnungen.


Louis Naef (Dramaturgie/Regie)
Otto Huber (Lesung/Spiel)
Hans Hassler (Musik/Akkordeon)
Monika Müller (Bild/Projektion)

Eintritt: CHF 30 / CHF 25
Türöffnung: 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Veranstaltungsbeginn: 19:45 Uhr
Ticket/Reservation: Die Veranstaltung ist AUSVERKAUFT!

Foto: © Emanuel Ammon/AURA

Die Veranstaltung ist AUSVERKAUFT.

Details

  • Datum: 28. März 2018
  • Zeit: 19:45 Uhr
  • Wo: Literaturhaus Zentralschweiz

Zurück