14.04.2018

«Meistertrauffer – Die Zukunft ist ein alter Hut»

Spokenword und Musik

Die Musikerin Anna Trauffer und der Autor Gerhard Meister haben eine lange Erfahrung, Musik und Literatur zusammen auf die Bühne zu bringen. Das motiviert und befähigt sie auch, immer wieder neue Wege auszuprobieren. Die Arbeitsteilung zwischen Musikerin und Literat wird dabei zunehmend aufgeweicht: Meister greift zur Posaune, Trauffer ergreift das Wort.
Im aktuellen Stück «Die Zukunft ist ein alter Hut» wagen sich die beiden dorthin, wo nur Mutmassungen, Prognosen, Wünsche und Orakelsprüche weiterhelfen. Als roter Faden zieht sich die verrückte Lebensgeschichte von Leo Theremin durch das Stück, dem russischen Erfinder des Theremins. Selbstverständlich erklingt – neben Kontrabass und Posaune – auch dieses Instrument auf der Bühne. Mit seinen geheimnisvoll sirrenden Klangwellen kann es als Urahne des Synthesizers bezeichnet werden.

Gerhard Meister, Text, Posaune
Anna Trauffer, Theremin, Kontrabass, Text

Die (singende) Kontrabassistin Anna Trauffer arbeitet seit Jahren in den Bereichen Musiktheater, Improvisation, Wort und Klangkunst, unter anderem auch mit dem Autor Tim Krohn. Mit Gerhard Meister hat sie schon das Stück «Use Usem Uterus» konzipiert.

Gerhard Meister ist ein vielseitiger Autor, der Hörspiele, Theaterstücke, Gedichte und Spoken Word-Texte schreibt. Im Duo mit dem Bühnenprojekt «Geholten Stühle» wurde er 2000 mit dem Salzburger Stier ausgezeichnet. Er ist auch Mitglied des Spoken Word-Ensembles «Bern ist überall».

In Kooperation mit den Stanser Musiktagen
Konzertpartner: Buch- und Kulturhaus von Matt

Eintritt: CHF 30, nicht nummerierte Sitzplätze
Ticket Vorverkauf ausschliesslich über: www.stansermusiktage.ch
Türöffnung: 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
Veranstaltungsbeginn: 19 Uhr


Foto: © Pierre Lippuner

Details

  • Datum: 14. April 2018
  • Zeit: 19:00 Uhr
  • Wo: Literaturhaus Zentralschweiz

Zurück