11.06.2017

«Semi Eschmamp» - Sofalesung

In funkelnden Prosaminiaturen und herrlich gekritzelten Zeichnungen gelingt Semi Eschmamp (*1976) mit «Mein erstes Buch schreib ich gleich selbst» (Der gesunde Menschenversand, 2017), ganz in der Tradition von Daniil Charms, eine poetische Verzauberung des Alltäglichen. So zeichnet er staunend auf, was um ihn herum an Verwunderlichem passiert. Und das ist allerhand: Mal verschläft sein Wecker, Fliegen verirren sich in Sprechblasen oder sein neues Telefon ruft ihn gleich selbst an. Eschmamps alltäglichen Kosmos bevölkern nur wenige Dinge: Das Bett, der Kaffee, die Zeitung, der Wecker, die Huhnde (!) und immer wieder sein Grossvater, der Eschmamps Selbstverständnis als Zeichner von nichtexistierenden Dingen anzweifelt – ein fantastischer Dialog zwischen Zeichnung und Wort.

Samuel Eschmann ist in Zürich aufgewachsen und lebt seit einigen Jahren in Berlin. Studium der Darstellenden Kunst an der Hochschule für Musik und Theater Bern. Arbeitet als Schauspieler im Theater-, Film- Synchronbereich. Als Zeichner und Büchermacher widmet er sich in der Tradition des Cartoons mit fantasievollem Humor der Absurdität und den Abgründen des Lebens in kleinen, scharf beobachteten Szenen.

Mit Samuel Eschmann & Gast
Zu Gast bei: Atelier 63 bei Laura & Co. an der Hofstrasse 15
Eintritt: CHF 12.-/ 8.-

sofalesungen.ch ist eine Initiative des Förderfonds Engagement Migros in Kooperation mit verschiedenen Schweizer Literaturhäusern.

Details

  • Datum: 11. Juni 2017
  • Zeit: 19:00 Uhr
  • Wo: Atelier 63 bei Laura & Co. an der Hofstrasse 15 in Zug

Zurück