23.01.2019

Ursula Krechel «Geisterbahn»

Fast ein Jahrhundert umspannt der Bogen von Ursula Krechels Roman, der die Geschichte einer deutschen Familie, der Dorns erzählt, die als Sinti infolge der mörderischen Politik des NS-Regimes organisierter Willkür ausgesetztsind. Am Ende des Krieges haben sie den Grossteil ihrer Trierer Familie, ihre Existenzgrundlage, jedes Vertrauen in Nachbarn und Institutionen verloren. Mit grosser sprachlicher Eleganz folgt Ursula Krechel in «Geisterbahn» (Jung und Jung 2018) den Lebensspuren der Opfer und schafft aus historischen Zeugnissen ein bewegendes Bild deutscher Geschichte, die bis heute nachwirkt.

 

Moderation: Sabine Graf

In Kooperation mit der Literarischen Gesellschaft Zug
Eintritt: CHF 15 /ermässigt CHF 10 (Mitglieder LGZ)
Foto: © Gunter Glücklich

Details

  • Datum: 23. Januar 2019
  • Zeit: 20:00 Uhr
  • Wo: Bibliothek Zug, St. Oswalds-Gasse 21, 6300 Zug

Zurück

Ticketreservation

×