Aktuelles

 

double – Die Literaturplattform des Migros-Kulturprozent

Double ist ein einzigartiges Mentorats-System für professionell literarisch Schreibende der viersprachigen Schweiz, die ein grösseres literarisches Projekt verfolgen und in diesem Zusammenhang das Angebot eines weitreichenden Literatur-Mentorats nutzen wollen.

Liebe Autorinnen und Autoren: Sie können sich bis zum 30. April 2018 bewerben. Mehr Infos dazu finden Sie unter:

http://www.double-literaturplattform.ch/de/home

Ausverkauft

AUSVERKAUFT: «Der wahre Lebenslauf eines Verdingbuben»


Die szenische Lesung «Der wahre Lebenslauf eines Verdingbuben» ist AUSVERKAUFT!

Wir danken für Ihr Verständnis und freuen uns auf Ihren Besuch zu einer anderen Gelegenheit,

Sabine Graf & Daniela Krienbühl

 

Szenische Lesung / «Der wahre Lebenslauf eines Verdingbuben»
Mittwoch, 28. März 2018 / 19.45 Uhr

Louis Naef (Regie/Dramaturgie)
Hans Hassler (Akkordeon)
Monika Müller (Bild/Animation)
Otto Huber (Lesung/Spiel)

Ort: lit.z Literaturhaus Zentralschweiz, Stans
Zeit: 19.45 - 21.15 Uhr
Eintritt CHF 30 / CHF 25
Türöffnung: 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn


Werkstipendien 2018/2019 der Landis & Gyr Stiftung

Die Landis & Gyr Stiftung vergibt neu Werkstipendien an Schweizer Kunstschaffende in den Bereichen Literatur, Komposition, Tanz, Theater und visuelle Kunst.

Die Werkstipendien richten sich an Schweizer Künstlerinnen und Künstler aller Sparten, die ihre gewohnte Arbeitsumgebung aus welchen Gründen auch immer nicht verlassen können, oder an solche, die ein gezieltes Projekt in Arbeit oder in Aussicht haben, welches einen oder mehrere Arbeitsaufenthalte an frei wählbaren Orten vorsieht. Teilnahmeberechtigt sind Schweizer Künstlerinnen und Künstler mit anerkanntem Leistungsausweis. Die Werkstipendien sind nicht für am Anfang ihrer Karriere stehende Künstlerinnen und Künstler gedacht. Es besteht keine Altersgrenze.

Nähere Informationen unter www.lg-stiftung.ch
Bewerbungsfrist: Mittwoch, 16. April 2018


Studer/Ganz-Preis für unveröffentlichtes Prosadebüt

Die 2005 gegründete Studer/Ganz-Stiftung fördert in der Schweiz jüngere Autorinnen und Autoren. Ende September 2018 vergibt die Stiftung in der Deutschschweiz zum siebten Mal einen Preis für das beste unveröffentlichte Prosadebütmanuskript.

Gesucht werden unveröffentlichte deutschsprachige Romane, Erzählungen und Novellen (keine Textsammlungen) von Autorinnen und Autoren unter 42 Jahren, die noch keine eigene Buchpublikation (ausgenommen Lyrik) vorweisen und das Schweizer Bürgerrecht besitzen oder ihren Wohnsitz in der Schweiz haben. Das ausgezeichnete Manuskript wird mit Fr. 5000 prämiert und im Lenos Verlag veröffentlicht.

Nähere Informationen unter www.studerganzstiftung.ch
Einsendeschluss: 30. Juni 2018