19.05.2021

Flavio Steimann «Krumholz»

++ Die Veranstaltung wurde vom 26. Mai 2021 neu auf den 19. Mai 2021 verschoben. In den lit.z Drucksachen und Inseraten wurde noch das Datum vom 26. Mai 2021 aufgeführt. Wir danken für Ihr Verständnis. ++

Lesung und Gespräch

In seinem neuen Roman «Krumholz» (Edition Nautilus 2021) erzählt Flavio Steimann, ausgehend vom historischen Fall eines Mörders, der 1915 als letzter Verurteilter im Kanton Luzern durch die Guillotine hingerichtet wurde, von zwei Menschen, die ihren Verhältnissen schicksalshaft nicht entkommen konnten. Agatha, taub geboren, wächst in einer »Armen- und Idiotenanstalt« auf. Sie findet schliesslich Arbeit in einer Textilfabrik, bis sie an Tuberkulose erkrankt. Zenz, ihr Mörder, schlägt sich mit Lügen und Stehlen durchs Leben und haust, verstossen und verwahrlost, zuletzt in den Wäldern, wo er auf sein Opfer trifft.

«Flavio Steimann verwandelt die Geschichte in einen Roman von zeitloser Sprachkraft und existenzieller Wucht.» (Manfred Papst, NZZ am Sonntag)

Flavio Steimann, 1945 in Emmen geboren, ist seit 1966 literarisch und als Theatermacher tätig, veröffentlichte 1986 seinen ersten Roman «Passgang». Er wurde ausgezeichnet durch die Literaturförderung von Stadt und Kanton Luzern, erhielt den Schweizerischen Schillerpreis und den Förderpreis der Marianne und Curt Dienemann-Stiftung Luzern. 2014 erschien der Roman «Bajass», der 2020 in einer Theaterfassung von Hanspeter Müller-Drossaart uraufgeführt wurde.


Moderation: Britta Spichiger
Eintritt: CHF 20 // CHF 17
Foto: © Privat

Reservation: Covid-19-bedingt bitten wir um Anmeldung (Name, Adresse, Telefonnummer, Email). Es gilt eine Maskenpflicht. Kurzfristige Änderungen pandemiebedingt vorbehalten. Bitte konsultieren Sie unsere Website vor Durchführung der Veranstaltung oder kontaktieren Sie uns unter info@lit-z.ch.

Details

  • Datum: 19. Mai 2021
  • Zeit: 19:45 Uhr
  • Wo: Chäslager // Stans

Zurück

Ticketreservation

×