06.11.2020

«Mariann Bühler, Karin Mairitsch, Theres Roth-Hunkeler» Zentralschweizer Literaturpreisträger*innen 2020

++ Bitte beachten Sie die Änderungen der Veranstaltung. Diese findet neu in der Aula Sennweid in Baar statt, um 20.30 (Türöffnung 20.15) anstatt 19.30. ++

Die von der Kulturförderung der Zentralschweizer Kantone ausgezeichneten Autorinnen und Autoren – Theres Roth-Hunkeler, Heinz Stalder, Dolores Linggi, Mariann Bühler, Karin Mairitsch – treten mit ihren Texten in Baar, Lachen und Luzern auf. Die Tour ist eine Kooperation der Kulturförderung der Zentralschweizer Kantone mit dem lit.z Literaturhaus Zentralschweiz.

In der  Aula Sennweid, Baar:

Mariann Bühler, geboren 1982 in Malters, wohnhaft in Basel, lässt in ihrem Romanprojekt Alois, Doro und Elisabeth aufeinandertreffen; drei Figuren, deren Wege sich kurz und wie zufällig überschneiden. Alle drei haben eines gemeinsam: sie stehen vor einem Neuanfang in ihrem Leben; ihre Lebensgeschichten sind geprägt von den Fragen des Woher und Wohin. Die Autorin überzeugt durch ihre knappe, prägnante Sprache und durch einen Erzählstil, der klare Bilder entstehen lässt.

Karin Mairitsch, geboren 1968, wohnhaft in Luzern, entwirft in ihrem Romanprojekt «Schweizweh» die Geschichte von fünf Menschen, deren Leben geheimnisvoll miteinander verwoben sind und deren geschlechtliche und nationale Identität ins Wanken gerät. Da ist der Österreicher Jonathan, der sich von der Schweizerin Hélène getrennt hat, und da gibt es einen Toten, der mit Jonathan in Verbindung gebracht wird. Die dichte, mit gekonnten dramatischen Vor- und Rückgriffen geschriebene Prosa der Autorin verspricht ein nachhaltiges Lesevergnügen.

«Mittelstreifen» – diesen nüchternen Titel trägt das Romanprojekt der in Baar lebenden Autorin Theres Roth-Hunkeler. Ihr Text kreist um die viele Familien betreffende Frage: Sind Kinder dazu da, Teile des ungelebten Lebens ihrer Eltern auszuleben? Theres Roth-Hunkeler erzählt empathisch mit genauem Blick und dem Mut, die Leserschaft einige Lücken selber schliessen zu lassen. Ein reizvoller Gegensatz zur Emotionalität des Themas ist das Lebenswerk einer der Hauptfiguren: die Begrünung der Mittelstreifen auf den Autobahnen.

Hier geht es zum Flyer der Zentralschweizer Lesetour

Moderation: Katja Alves, Schriftstellerin, Schreibcoach
Eintritt: CHF 20 // CHF 17

Reservation: Covid-19-bedingt bitten wir um Anmeldung (Adresse, Telefonnummer, Email), bitte direkt über: https://kartenverkauf.drittezug.ch/selection/event/date?productId=101647171043

Details

  • Datum: 06. November 2020
  • Zeit: 20:30 Uhr
  • Wo: Aula Sennweid, Deinikonerstrasse 9, 6340 Baar

Zurück

Ticketreservation

×