23.03.2021

VERSCHOBEN: Meral Kureyshi «Fünf Jahreszeiten»

++ Diese Veranstaltung muss leider abgesagt werden. Sie findet zu einem späteren Zeitpunkt statt – das neue Datum wird zeitnah bekanntgegeben ++

Preisfeier und Lesung

Das zweite Buch der aus Prizren, im ehemaligen Jugoslawien gebürtigen, 1992 in die Schweiz übersiedelten Autorin Meral Kureyshi wurde mit dem Preis der Marianne und Curt Dienemann-Stiftung ausgezeichnet. «Fünf Jahreszeiten» (Limmatverlag 2020) erzählt aus dem Leben einer jungen Frau, die ihren Master in Filmwissenschaften abgebrochen hat und als Aufseherin im Kunstmuseum arbeitet. In der Stille des Museums werden ihre Gedanken laut, die weissen Wände füllen sich mit Erinnerungen – und doch drängen sich Entscheidungen auf. Ein Text von grosser Dringlichkeit, komponiert mit leisen poetischen Tönen.


Meral Kureyshis erster Roman «Elefanten im Garten» (Limmatverlag 2014) war nominiert für den Schweizer Buchpreis 2015, wurde mehrfach ausgezeichnet und in viele Sprachen übersetzt. Ihr zweiter Roman «Fünf Jahrezeiten» wurde im Manuskript ausgezeichnet mit dem Literaturpreis Das zweite Buch der Marianne und Curt Dienemann-Stiftung. 2020 wurde sie zu den Tagen der Deutschsprachigen Literatur nach Klagenfurt eingeladen (Bachmannpreis).


In Kooperation mit der Marianne und Curt Dienemann-Stiftung

Laudatio und Moderation:
Urs Bugmann

Eintritt:
CHF 20 // CHF 17 ermässigt

Reservation: Covid-19-bedingt bitten wir um Anmeldung (Name, Adresse, Telefonnummer, Email). Es gilt eine Maskenpflicht. Kurzfristige Änderungen pandemiebedingt vorbehalten. Bitte konsultieren Sie unsere Website vor Durchführung der Veranstaltung oder kontaktieren Sie uns unter info@lit-z.ch.

Foto: Ayse Yavas

Details

  • Datum: 23. März 2021
  • Zeit: 19:00 Uhr
  • Wo: Neubad // Luzern

Zurück