27.09.2017

«Verena Stössinger - Die Gespenstersammlerin»

Hulden, Trolle und Meerfrauen. Marra, die nachts den Menschen in den Mund greift und die Zähne zählt; Selbstmörder, die zu Seehunden werden, und Fischer, die als Wiedergänger keine Ruhe finden - Astrid hat sich für ein halbes Jahr in den hohen Norden abgesetzt. Auf den Inseln sammelt sie regionale Gespenstersagen. Dabei erlebt sie, wie ihre eigene geordnete Welt zunehmend Risse bekommt. Eine Unbekannte poltert nachts an ihre Tür. Sie begegnet Pætur, er konfrontiert sie mit der Geschichte und Realität des Landes und kommt ihr bald sehr nah. Und schließlich taucht die Freundin ihrer Mutter auf und behauptet, Astrids Vater sei zurückgekommen, obwohl er vor langer Zeit ertrunken ist.

„Die Gespenstersammlerin“ (edition bücherlese 2017) ist ein bildsatter Roman vor der Kulisse einer rauen skandinavischen Insellandschaft.

Verena Stössinger, 1951 in Luzern geboren, lebt in Binnigen als Autorin, Lektorin und Kulturjournalistin; sie ist Initiantin von Lektorat Literatur und arbeitet an der Universität Basel, wo sie Lehraufträge in neuer skandinavischer Literatur inne hat. Zuletzt erschienen von ihr das Kinderbuch „Die Reise zu den Kugelinseln“ (Bajazzo 2010) und der in mehrere Sprachen übersetzte Roman „Bäume fliehen nicht“ (Wallimann Verlag 2012).

Moderation: Beatrice Eichmann-Leutenegger, Literaturkritikerin


Eintritt CHF 18 / ermässigt CHF 15
Türöffnung: 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Veranstaltungsbeginn: 19:45 Uhr

Details

  • Datum: 27. September 2017
  • Zeit: 19:45 Uhr
  • Wo: Literaturhaus Zentralschweiz

Zurück

Ticketreservation

×