Schreibwerkstätten für Erwachsene

 

Radka Denemarková – «Das schreibende Ich»


++ Aufgrund der aktuellen Corona-Massnahmen des Bundes muss diese Schreibwerkstatt leider verschoben werden; der neue Termin wird zu gegebenem Zeitpunkt kommuniziert. ++

 

Zweitägige Schreibwerkstatt (16. und 23. Jan)

Die Schreibwerkstatt mit der tschechischen Autorin und Creative Writing Dozentin Radka Denemarková richtet sich an jene Personen, die Lust verspüren, sich mit professioneller Anleitung dem Schreiben zu widmen – kreativ, ungezwungen, «das schreibende Ich» erkundend, wie es Ingeborg Bachmann in einer Poetikvorlesung fasste.


Die Schreibwerkstatt findet statt an zwei Samstagen – am 16. Januar und am 23. Januar, jeweils von 9.30 bis 16 Uhr im lit.z in der Rosenburg.

Leitung:
Radka Denemarková , Writer-in-Residence der LANDIS UND GYR Stiftung

Ort: Lit.z Literaturhaus Zentralschweiz, Alter Postplatz 3 / Rosenburg, 6370 Stans

Datum und Zeit:
 Samstag, 16. und 23. Januar 2021 // 9.30 – 16 Uhr 

Teilnahmegebühr:
CHF 250 // ermässigt CHF 200, Student*innen nach Absprache

Reservation:
Covid-19-bedingt bitten wir um Anmeldung (Adresse, Telefonnummer, Email). Bitte beachten Sie, dass wir eine Maskenpflicht eingeführt haben. 

 

© Tobias Bohm

 

Radka Denemarkovà, tschechische Schriftstellerin und Writer-in-Residence der Landis & Gyr Stiftung

 


Erwin Koch – Schreibwerkstatt «Menschengeschichten –
Geschichten, die das Leben schrieb»

Wer erzählen will, muss wissen, was – das klingt zunächst selbstverständlich, ist es aber nicht. Erzählen hat mit Fokussierung zu tun, mit dem Weglassen von Dingen und Details, die man zwar auch noch erzählen könnte, die aber den Text unnötig beladen, ihn schwächen: Erzählen ist die Kunst der Reduktion, so der Schriftsteller Erwin Koch.

In der eintägigen Schreibwerkstatt stellt der mehrfach ausgezeichnete Reporter seine Erfahrungen zur Verfügung und begleitet die Schreibenden mit Rat und grosser Leidenschaft.

Erwin Koch

 

Schreibwerkstatt (Ausgebucht)

Kursleitung: Erwin Koch, Schriftsteller / Reporter
Kursort: lit.z Literaturhaus Zentralschweiz, Alter Postplatz 3, 6370 Stans

Datum: Samstag, 13. April 2019
Zeit:
10 - 17 Uhr

Datum: Samstag, 16. Februar 2019
Zeit: 10 - 17 Uhr

Anmeldung: info@lit-z.ch oder 041 610 03 65. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt. Wir bitten bei der Anmeldung um die Kontaktangaben (Vorname, Name, Adresse, Mail, Telefon)
Anmeldefrist: Freitag, 8. Februar 2019

Kosten, inkl. Verpflegung: CHF 160, CHF 130 (Studierende, AHV)
Verpflegung: wir bitten bei der Anmeldung um Angabe des Menu-Wunsches (Fleisch oder vegetarisch)


Angelika Overath
Schreibwerkstatt für Erwachsene

Sie haben eine Passion, Sie hadern mit ihr. Sie haben ein Thema, ein Thema sucht sie heim. Sie schreiben, Sie suchen Resonanz, Kritik und Anerkennung und sind offen für die Stimme einer erfahrenen Dozentin: Angelika Overath, Essayistin, Reporterin und Autorin eines umfangreichen Werks freut sich, mit Ihnen Texte zu entwickeln und darüber zu diskutieren: Sie sind Laie oder verfügen bereits über literarische Publikationen, Sie schreiben Erzählungen, Lyrik, Essayistisches, Dramatisches, Monologe, Dialoge, Fragmente oder Romane: Herzlich willkommen in der Schreibwerkstatt von Angelika Overath. Einzige Voraussetzung für die Kursteilnahme ist Ihre Bereitschaft, sich mit den eigenen Texten kritisch und im Austausch mit der Werkstattleiterin auseinanderzusetzen – Angelika Overath stellt ihre Erfahrungen als Schreibende zu Verfügung mit Rat und Tat, mit Tricks und – mit grosser Leidenschaft.

Angelika Overath

 

Kursleitung: Angelika Overath, Schriftstellerin

Kursort: lit.z Literaturhaus Zentralschweiz, Alter Postplatz 3, 6370 Stans

Datum: Samstag, 22. September 2018
Zeit: 10 - 17 Uhr

Anmeldung: info@lit-z.ch oder 041 610 03 65. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt. Wir bitten bei der Anmeldung um die Kontaktangaben (Vorname, Name, Adresse, Mail, Telefon)

Kosten, inkl. Verpflegung: CHF 150, CHF 130 (Studierende, AHV)

Verpflegung: wir bitten bei der Anmeldung um Angabe des Menu-Wunsches (Fleisch oder vegetarisch)

Anmeldefrist: Freitag, 14. September 2018


Angelika Overath
Schreibwerkstatt für Erwachsene

Sie haben eine Passion, Sie hadern mit ihr. Sie haben ein Thema, ein Thema sucht sie heim. Sie schreiben, Sie suchen Resonanz, Kritik und Anerkennung und sind offen für die Stimme einer erfahrenen Dozentin: Angelika Overath, Essayistin, Reporterin und Autorin eines umfangreichen Werks freut sich, mit Ihnen Texte zu entwickeln und darüber zu diskutieren: Sie sind Laie oder verfügen bereits über literarische Publikationen, Sie schreiben Erzählungen, Lyrik, Essayistisches, Dramatisches, Monologe, Dialoge, Fragmente oder Romane: Herzlich willkommen in der Schreibwerkstatt von Angelika Overath. Einzige Voraussetzung für die Kursteilnahme ist Ihre Bereitschaft, sich mit den eigenen Texten kritisch und im Austausch mit der Werkstattleiterin auseinanderzusetzen – Angelika Overath stellt ihre Erfahrungen als Schreibende zu Verfügung mit Rat und Tat, mit Tricks und – mit grosser Leidenschaft.

Angelika Overath

 

Kursleitung: Angelika Overath, Schriftstellerin

Kursort: lit.z Literaturhaus Zentralschweiz, Alter Postplatz 3, 6370 Stans

Datum: 5. Mai 2018
Zeit: 10 - 17 Uhr

Anmeldung: info@lit-z.ch oder 041 610 03 65. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt. Wir bitten bei der Anmeldung um die Kontaktangaben (Vorname, Name, Adresse, Mail, Telefon)

Kosten, inkl. Verpflegung: CHF 150, CHF 130 (Studierende, AHV)

Verpflegung: wir bitten bei der Anmeldung um Angabe des Menu-Wunsches (Fleisch oder vegetarisch)

Anmeldefrist: Montag, 16. April 2018


Literaturwettbewerb
600 Jahre Jubiläum Niklaus von Flüe

Aus der grossen Spannbreite der Einsendungen – vom szenischen Dialog, der Prosaimpression über das Andachtsgedicht hin zum Niklaus von Flüe Porträt – hat die Jury Lektorat Literatur aus 35 Beiträgen insgesamt acht Texte ausgewählt.

Gewinnerinnen & Gewinner der Kategorie I/II (Schreibende mit Publikationsnachweis) sind:

Ruedi Fink, Bruder Klaus und Wilhelm Tell (Essay)

Verena Gautschi, ranft I, stein II, nachtgedanken III, ergriffen IV (Gedichtzyklus)

Priska Peci-Zurmühle, Nicolao, Mystiker, Mittler, Mensch (Prosa).

Die beiden Autorinnen und der Autor waren am Donnerstag, 4. Mai 2017 um 19.45 Uhr eingeladen, ihre Texte in einer öffentlichen Lesung auf der Bühne des lit.z zu präsentieren. Verena Stössinger und Simon Deckert von Lektorat Literatur führten mit den Autorinnen um dem Autor ein Werkstattgespräch.

 

Gewinnerinnen & Gewinner der Kategorie I/II (Schreibende mit Publikationsnachweis) sind:

Carlo von Ah, Nacht der Stille (Prosa)

Daniel Burkart, Eklat um Gurukapelle von Sachseln (Prosa)

Franziska Greising, Luft essen, Licht trinken (Prosa)

Irma Hildebrandt, Niklaus und Dorothee (szenischer Dialog)

Jacqueline Keune, Der Eremit (Lyrik).

Die Autorinnen und Autoren waren eingeladen, ihre Texte in der Niklaus-von-Flüe-Matinée im Flüeli-Ranft zu präsentieren im Jugendstil-Hotel Paxmontana im Flüeli-Ranft am Sonntag, 19. November 2017 um 11.15 Uhr.

Die Schreibwerkstätte fanden im lit.z Literaturhaus Zentralschweiz statt und wurden von Liliane Studer und Birgit Fritsch Baur (Lektorat Literatur) geleitet.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmenden des Literaturwettbewerbs und gratulieren den Gewinnerinnen und Gewinnern sehr herzlich!

 

Der Literaturwettbewerb wurde in Zusammenarbeit mit Lektorat Literatur durchgeführt und ist ein Mitmachprojekt Mehr Ranft.

Wir danken der Pro Helvetia für die grosszügige Förderung des Wettbewerbs.


Ausschreibung Literaturwettbewerb - 600 Jahre Jubiläum Niklaus von Flüe

In Zusammenarbeit mit Lektorat Literatur und Mitmachprojekt Mehr Ranft.

Der für seine Visionen weltbekannt gewordene Eremit Niklaus von Flüe steht im Zentrum des Jubiläums «Mehr Ranft. Niklaus von Flüe 1417–2017. Mystiker. Mittler. Mensch».

Anlässlich dieses Jubiläums schreiben das Literaturhaus Zentralschweiz und Lektorat Literatur gemeinsam einen Literaturwettbewerb aus. Autorinnen und Autoren sind aufgerufen, sich literarisch mit der Figur Niklaus von Flüe auseinanderzusetzen: seinem Leben, seiner Zeit, seinen Aktivitäten und Visionen. Der Literaturwettbewerb will Schreibende anregen, sich in Niklaus von Flües Gedankenwelt zu vertiefen, sie in unsere Gegenwart zu holen und heute zu diskutieren. Dabei sind anerkennende Würdigungen ebenso willkommen wie kritische bis ablehnende Auseinandersetzungen.

 

 
Teilnahmebedingungen

- Teilnahmeberechtigung: Am Wettbewerb teilnehmen können Personen mit Wohnsitz oder Bürgerort in der Zentralschweiz (NW/OW/ZG/LU/SZ/UR)

- Genres: Zugelassen sind alle literarischen Genres (Lyrik, Prosa, dramatische und essayistische Texte, auch in Mundart)

- Textlänge: max. 10‘000 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

- Es sind nur bisher unveröffentlichte Texte zugelassen

- Pro Teilnehmer können max. zwei Texte eingereicht werden

- Texte als pdf-Dokument mit einer separaten Kurzbiographie einsenden, die Teilnehmer müssen sich einer Kategorie I-III zuordnen

- Eingabefrist: 15. Januar 2017 (Poststempel)

- Einsendeadressen: Die Texte sind elektronisch als pdf zu senden an: info@lit-z.ch, Betreff: «Niklaus von Flüe», oder per Post mit dem Vermerk «Niklaus von Flüe» an lit.z Literaturhaus Zentralschweiz, Alter Postplatz 3, 6370 Stans

Jury

Die Jury setzt sich aus Lektor/innen und Literaturvermittler/innen von Lektorat Literatur zusammen (www.lektorat-literatur.ch). Über den Entscheid der Jury wird keine Korrespondenz geführt.

Kategorien

Der Wettbewerb unterteilt die eingesandten Texte in drei Kategorien:

- Autorinnen und Autoren, die bereits über mindestens eine eigenständige Buchpublikation in einem anerkannten Verlag (kein Selbst- oder Zahlverlag) bzw. über eine Veröffentlichung auf einer redaktionell betreuten digitalen Plattform verfügen (Kategorie I)

- Nachwuchs-Schreibende in den ersten fünf Jahren nach Abschluss ihrer künstlerischen Ausbildung oder nach Veröffentlichung ihres Debüts, obere Altersgrenze: 35 Jahre (Kategorie II)

- Schreibende ohne Publikationsnachweis im oben definierten Sinn (Kategorie III)

- Die Jury wählt aus den eingesandten Texten für die Kategorien I & II max. acht, für die Kategorie III max. drei Texte aus.

Preise

Als Preise winken eine öffentliche Lesung der ausgezeichneten Texte inkl. «Lektorat live!» im Literaturhaus Zentralschweiz in Stans (Kategorie III) sowie Schreibateliers und Präsentation der Texte in einer literarisch-musikalischen Matinee im Jugendstilhotel Paxmontana in Flüeli-Ranft (Kategorie I & II)

Dank

Das lit.z bedankt sich bei den Zentralschweizer Kantonen, Pro Helvetia, Lektorat Literatur und Mitmachprojekt Mehr Ranft.

Wir freuen uns auf Ihre Texte!

Die Ausschreibung zum Wettbewerb finden Sie hier.


Für Erwachsene mit Schreibpassion – Schreibwerkstatt mit Thomas Hürlimann

Ganz besonders freut uns, dass die erste Werkstatt für Erwachsene unter der Leitung von Thomas Hürlimann, dem mehrfach ausgezeichneten Dramatiker, Erzähler und Essayisten stattfindet:

Samstag, 5. März 2016, von 13 Uhr bis 18 Uhr im lit.z Literaturhaus Zentralschweiz

Sie haben eine Passion, Sie hadern mit ihr. Sie haben ein Thema, ein Thema sucht sie heim. Sie schreiben, Sie suchen Resonanz, Kritik und Anerkennung und sind offen für die Stimme eines erfahrenen Schriftstellers: Thomas Hürlimann, Dramatiker, Erzähler und Autor eines umfangreichen preisgekrönten Werks freut sich, mit Ihnen über Ihre Texte zu diskutieren: Sie sind Laie oder verfügen bereits über literarische Publikationen, Sie schreiben Erzählungen, Lyrik, Essayistisches, Dramatisches, Monologe, Dialoge, Drehbücher, Fragmente oder Romane – auch in Mundart: Herzlich willkommen in der Schreibwerkstatt von Thomas Hürlimann. Einzige Voraussetzung für die Kursteilnahme ist Ihre Bereitschaft, sich mit den eigenen Texten kritisch und im Austausch mit dem Werkstattleiter auseinanderzusetzen – Thomas Hürlimann stellt seine Erfahrungen als Schreibender zu Verfügung mit Rat und Tat, mit Tricks und – Leidenschaft.

Thomas Hürlimann / Copyright Jürgen Bauer

Kursleitung: Thomas Hürlimann, Schriftsteller

Kursort: lit.z Literaturhaus Zentralschweiz, Alter Postplatz 3, 6370 Stans

Anmeldung: info@lit-z.ch oder 041 610 03 65. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt.

Kosten, inkl. Verpflegung: CHF 100, CHF 70 (Studierende, AHV)

Auf Wunsch: Gemeinsames Abendessen in der Wirtschaft zur Rosenburg, Stans (von den Teilnehmenden bezahlt).

Anmeldefrist: 29. Februar 2016

Bild: Copyright Jürgen Bauer